FLIR F-Serie

Mit den Wärmebildkameras für Sicherheitsanwendungen der FLIR F-Serie sehen sie Eindringlinge und andere Bedrohungen für Ihre Anlage deutlich bei völliger Dunkelheit und schlechten Wetterbedingungen.

Die vollständig für Steuerung und Betrieb über digitale und analoge Netzwerke freigegebenen Wärmebildkameras der F-Serie sind in den Formaten 160x120, 320x240 und mit hoher Bildauslösung 640x480 lieferbar. Damit erreicht man eine Klarheit der Bilder und einen Detektionsbereich für Bedrohungen, die bis zum sechzehnfachen über den Werten von Kameras mit niedrigerer Auflösung liegen. Die thermische Empfindlichkeit der F-Serie-Wärmebildkameras beträgt 85 mK. Eine eingebaute Heizung verhindert das Beschlagen der Optiken und hält die Kamera von Eis und Schnee frei. Die F-Serie verfügt über umfangreiche Schnittstellen: TCP/IP, RS-422, RS-485, RS-232, Pelco-D und Bosch.

Die Wärmebild-Sicherheitskameras der F-Serie sind fest installierte Kameras. Durch austauschbare Kamera-Kassetten lassen sich Sensoren und Optiken schnell aufrüsten oder reparieren. Die Wärmebildkamera muss nicht abgebaut und eingeschickt werden, sondern kann problemlos vor Ort ausgetauscht werden.

Security-Anwendungen mit FLIR Wärmebildkameras